Bilder & Töne

HOME

Willkommen auf meiner Website


Das „Machen“ von Bildern und Tönen hält mich im „Jetzt“. Die Konzentration auf den Moment, den Verlauf der Farbe, den Weg der Linie, das Entscheiden zwischen Hinzufügen und Wegnehmen lassen keinen Platz für Gedanken über gestern oder morgen.

Das Fotografieren lehrt mich zu sehen. Ich kann nur im Bild festhalten, was ich wahrnehme, für „wahr“ nehme. So füge ich meiner Realität etwas hinzu. Alles hat die Eigenschaft des Flüchtigen. Ein Bild zu machen, ist der Versuch dem Flüchtigen Gestalt und wenigstens eine gewisse Dauer zu geben. Dies ist nicht wichtig, aber es macht Spaß.

Das Sehen, Hinschauen, Hören, Zuhören bedeutet die Perspektive wechseln zu können, auf Empfang zu gehen. Es hält unsere Neugier wach und die besonders Glücklichen erleben das Staunen.

Ed Ernst

„Die Wirklichkeit ist das, was wir für wahr halten. Was wir für wahr halten, ist das, was wir glauben. Was wir glauben, beeinflusst unsere Wahrnehmung. Was wir wahrnehmen, hängt eng damit zusammen, wonach wir suchen. Was wir suchen, hängt davon ab, was wir denken.“ David Bohm

Weitere Informationen über mich finden Sie unter:

www.wolfram-ernst.de